Regeln für Käufer

Die AuktionAto-Grundsätze schaffen eine faire und sichere Handelsplattform für alle Mitglieder. Als Käufer sind Sie dafür verantwortlich, die AuktionAto-Grundsätze sowie die entsprechenden Gesetze und Vorschriften gemäß unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zu kennen und zu verstehen.

Unsere Grundsätze haben die folgenden Ziele:

  • Gesetzliche Vorgaben und Vorschriften zu unterstützen
  • Risiken für Käufer und Verkäufer zu minimieren
  • Chancengleichheit für alle Käufer zu schaffen
  • Ein für alle Seiten angenehmes Einkaufserlebnis zu schaffen

Wichtige Grundsätze für Käufer

  • Wenn Käufer einen Artikel kaufen (entweder als Höchstbietender oder über Festpreis), müssen sie diesen auch bezahlen.
  • Käufer dürfen kein Gebot abgeben, wenn sie den Artikel nicht wirklich kaufen möchten. Mit der Abgabe eines Gebots verpflichten Sie sich, den Artikel abzunehmen und zu bezahlen, wenn Sie mit Ablauf der Auktion der Höchstbietende sind. Mit Ablauf der Auktion kommt ein rechtsverbindlicher Vertrag zustande.
  • Damit verbunden dürfen Käufer Gebote auch nur unter ganz bestimmten Ausnahmen zurücknehmen. Beachten Sie hierzu unsere AGB.
  • Käufer dürfen nicht bieten oder kaufen, wenn sie nicht die vom Verkäufer in der Angebotsbeschreibung festgelegten Bedingungen erfüllen. Es ist auch nicht zulässig, Gebote abzugeben oder einen Artikel zu kaufen, wenn dadurch nur der ordnungsgemäße Ablauf eines Angebots verhindert werden soll.
  • Käufer dürfen nicht auf eigene Artikel bieten, um den Artikelpreis künstlich in die Höhe zu treiben. Bieter müssen vollkommen unabhängig vom jeweiligen Verkäufer handeln.

Weder Käufer noch Verkäufer dürfen anbieten, bei AuktionAto eingestellte Artikel außerhalb der Website zu kaufen oder zu verkaufen (siehe Allgemeine Regeln: Übersicht).

Wenn Sie einen Verstoß entdeckt haben, melden Sie diese bitte unverzüglich an AuktionAto.

Was passiert, nachdem Sie einen Vorfall gemeldet haben?

  • Unser Kundenservice prüft die Umstände des vermuteten Regelverstoßes sowie die bisherigen Handelsaktivitäten des betreffenden Mitglieds und entscheidet dann über etwaige Konsequenzen.
  • Wenn eine Anschuldigung nicht bewiesen werden kann, ergreift unser Sicherheitsteam keine Maßnahmen.
  • Aus Datenschutzgründen kann unser Kundenservice die Ergebnisse einer Untersuchung nicht kommunizieren.

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden. Wir sind allerdings weder bereit, noch gesetzlich dazu verpflichtet, an einem alternativen Streitbeilegungsverfahren vor einer Streitschlichtungsstelle in der Bundesrepublik Deutschland teilzunehmen. An einem Streitbeilegungsverfahren vor einer bundesdeutschen Schlichtungsstelle werden wir daher nicht teilnehmen.